Talking SM

Symbol

Connecting people

How to Engage With Social Media (a Chris Garrett Interview)

via socialmediaexaminer.com

Chris just finished the book, Blogging for Business. You can find Chris blogging on the business of blogging and new media and as a regular contributing author on Social Media Examiner.

Einsortiert unter:Uncategorized, , , , ,

How can businesses use Twitter to drive leads?

Rick Burnes of HubSpot shared his thoughts at the New York Capital Region American Marketing Association’s “Twitter for Business” workshop.

Einsortiert unter:Uncategorized, , , ,

LinkedIn & Twitter – The perfect combination

Twitter-butterToday, LinkedIn launched a smart integration that lets you sync up your account with Twitter to allow for an easy flow of information to take place between your networks.

You’ll be able to set your professional status and display more fresh content on your LinkedIn profile via Twitter. And, showing your stream in places off of Twitter.com will connect you to even more people.

Shared interest in tips, news, leaders and perspectives can thrust conversations into virtual brainstorms and even business opportunities.

The peanut butter and the chocolate have come together to make the perfect combination.

Einsortiert unter:Uncategorized, , , , ,

Tipps für Agenturen: Wie spricht man Blogger an

wie spricht man Blogger an
Photo by Witheyes

Potentielle Kunden findet man heute nicht mehr nur im Laden, auf Messen, bei Meetings oder gar auf der Straße. Heute bewegen sich potentielle Kunden auch im Netz um sich zu informieren, zu recherchieren und zu kaufen. Sie lesen Online-News, Netzwerke & Blogs und schreiben nicht selten auch eigene Blogs.

Blogs sind kein neues Medium in der Online-Welt. Doch derzeit erleben sie einen neuen Aufschwung.
Im Zuge des Social Media Hypes und PR Firmen, die das Social-Netz für sich entdecken, sind Blogs gefragter denn je. Gerade gut frequentierte Nischen-Blogs, die spezielle Themen abdecken und ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen, sind gefragt.

Nischen-Blogs, und ich spreche aus Erfahrung, bekommen täglich mehr und mehr Aufmersamkeit per E-Mail. Sei es, um ein Produkt zu pitchen, zwecks Linkbuilding oder zum Zweck von Brand-Promotion. Die Anfragen sind so vielfältig wie das Internet selbst.
Was all diese Mails jedoch nicht schaffen (zumindest ein großer Teil davon nicht), sind das wahre Interesse der Empfänger, der Blogbetreiber, zu wecken. Oftmals werden Massenmails verschickt, reine PR-Mitteilungen oder noch schlimmer, mit dem falschen Namen personalisierte Mails.

Wie macht man es Bloggern Recht und gewinnt deren Aufmerksamkeit

Um nicht mit einer Anfrage direkt im Spam-Ordner von Blogbesitzern zu landen, gibt es ein paar sehr einfache „Regeln“:

  • Homework:
    Hast du Blogs für dein Produkt/deine Kampagne gefunden, von denen du denkst, dass sie perfekt zu dir passen, mache dir die Mühe einige ihrer Posts zu lesen. Finde heraus, ob sie bereits früher über, für dich ähnlich relevante Themen, gebloggt haben und nimm diese Posts als Beispiel in deine Mail an den entsprechenden Blogger auf.
  • Personalisiere:
    Das Impressum oder die „About-Page“ zu lesen und herauszufinden, wer hinter dem Blog steht (Männlein, Weiblein, Team, Name…) und ob noch weitere Blogs unter diesem Namen laufen klingt selbstverständlich, aber wird nur zu oft von vielen ignoriert. Wer diesen Step übergeht, wird wenig Chancen haben Aufmerksamkeit unter der Flut von täglich eingehenden Mails zu bekommen.
    Versuche typische Fehler, wie >insert name here< oder auch falsche Personalisierung, zu vermeiden. Klingt einfach, aber kommt öfter vor, als man denken mag. Nicht nur die Anrede sollte stimmig sein, sondern auch der Inhalt deiner Mail. Verfasse ihn so individuell wie möglich.
  • Fasse dich kurz:
    Der Titel sagt es schon. Beschreibe was du möchtest, schon in den ersten Sätzen und setze lieber Links zu relevanten Informationen, statt Tonnen von Anhängen und Text beizufügen.
  • Sei offen:
    Arbeitest du für eine Agentur, so solltest du dies erwähnen. Teile mit weswegen dir die Hilfe des Bloggers wichtig wäre und bitte ihn deutlich um seine Hilfe.
  • Innovativ sein hilft
    Anfragen für Affiliate-Modelle oder ein Linktausch mit größeren Portalen sind in der Regel für Blogger so attraktiv wie ein trockener Keks. Weswegen machst du dir nicht die Mühe dir alternative Incentiv-Modelle zu überlegen und anzubieten. Das ist neu und weckt definitiv Interesse.

Wie auch immer du es angehst Blogger anzusprechen, reagiert der Blogger nicht sofort, ist es ok 1-2 Mal nachzufassen. Aber kommt danach noch immer keine Reaktion, move on und suche weiter.
Reminder: Loyale Blogger können dir ungemein helfen, sind sie doch in der Regel extrem gut vernetzt und streuen deine Message… und dies meist, weil sie dich oder dein Produkt gut finden.

Weitere Ideen? Das Kommentarfeld gehört dir:

Einsortiert unter:Uncategorized

Welcome to a new world

Ist Social Media nur ein vorübergehender Spuk, oder wird es sich dauerhaft manifestieren und revolutioniert die Industrie. Diese Frage stellen sich derzeit viele Unternehmen.

Die Power von Social Media, geballt in einem Video:

  • Bis 2010 wird die Anzahl der Generation Y, die Anzahl der Baby Boomers überholt haben….96% von ihnen werden einem sozialen Netzwerk angehören
  • Social Media wird das Thema Porno als Nummer 1 Aktivität im Netz überholt habe
  • 1 von 8 Paaren, das im vergangenen Jahr in den USA geheiratet hat, hat sich durch Social Media kennengelernt
  • Zeitspanne bis 50 Millionen User erreicht sein werden:  Radio (38 Jahre), TV (13 Jahre), Internet (4 Jahre), iPod (3 Jahre)…Facebook schaffte 100 Millionen in weniger als 9 Monaten… iPhone Applicationen übertrafen die 1 Milliardegrenze innerhalb von 9 Monaten.
  • Wenn Facebook ein Land wäre, wäre es das 4. größte, nach den USA und vor Indonesion
  • Die am stärksten wachsende Altersgruppe auf Facebook sind Frauen zwischen 55-65 Jahren.
  • Ashton Kutcher und Ellen Degeneres haben mehr Twitter followers als Irland, Norwegen und Panama Einwohner hat.
  • 80%  der Twitternutzung findet auf mobilen Geräten statt… Man kann von überall updaten, zu jeder Zeit… stellt man sich nun vor, was bei Kundenunzufriedenheit passieren kann…
  • Die zweitgrößte Suchmaschine der Welt ist YouTube
  • Wikipedia hat über 13 Millionen Artikel…Einige Studien zeigen, dass vieles auf Wiki aktueller und akkurater ist, als in der Encyclopedia Britannica. 78% dieser Artikel sind in anderen Sprachen als Englisch verfasst.
  • Es gibt weit mehr als 200,000,000 Blogs
  • 54% = Die Anzahl der Blogger, die täglich posten oder tweeten
  • Wenn du $1 für jeden Artikel bekommen würdest, der auf Wikipedia veröffentlicht wird, würdest du pro Stunde $156.23 verdienen
  • Facebook USERS übersetzten die Seite vom Englischen ins Spanische (in einem Wiki) in weniger als 4 Wochen. Kosten für Facebook = 0
  • 25% der Suchergebnisse der Top 20 größten Brands, sind Links zu User Generated Content
  • 34% der Blogger posten ihre Meinung/Erfahrung zu Produkten und Marken

Quelle: Statistiken von Socialnomics

Einsortiert unter:Uncategorized, , , , , ,

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.